Tag Archives: Jugendbuch

Rezension: Ein Stern namens Mama

27 Jul

( Quelle: Oetinger.de)

„Es ist gar nicht einfach, den Tatsachen ins Auge zu sehen, wenn die Erwachsenen um einen herum lieber wegschauen. Louises Bruder Ruben ist noch zu klein und Papa möchte am liebsten überhaupt nicht über Mamas Krankheit reden. Doch Louises möchte alles wissen und auf alles vorbereitet sein. Auch darauf, dass Mama vielleicht bald ein Stern am Himmel sein und dann ganz sicher auf sie herunterleuchten wird.

Ein Jugendroman über Trauer und Abschied, der Ängste ernst nimmt und Hilfe für Betroffene bietet. Mit einem Anhang mit Adressen und einem Nachwort der Psychologin Ines Schäferjohann (Trauerland e.V.). Auch als Klassenlektüre geeignet.

Empfohlen von Trauerland, Zentrum für trauernde Kinder e.V., und ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis (Empfehlungsliste)…“

Rezension:

Die Jugend- und Kinderbuchautorin Karen-Susan Fessel behandelt in “ Ein Stern namens Mama“ ein sehr ernstes Thema.

Es geht in diesem Buch um die 10-Jährige Louise, die eines Tages davon erfährt, dass ihre Mutter an Krebs leidet. Die Krankheit schleicht sich langsam in das Familienleben ein und Louise und ihr kleiner Bruder Ruben müssen lernen damit umzugehen und nehmen langsam Abschied von ihrer Mutter.

Dies ist ein sehr emotionales Buch, man kann sich richtig in die Gefühlswelt von Louise hineinversetzen und mich persönlich hat dieses Buch sehr ergriffen und ich musste zwischendurch immer wieder Pausen beim Lesen einlegen. Auch muss ich dazu sagen, dass man mit den Kindern und Jugendlichen ausführlich über dieses Thema sprechen muss, da man die Ängste von Louise knallhart miterlebt, ich finde auch, dass es sehr gut als Schullektüre geeignet wäre.

Am Ende des Buches gibt es auch einen Anhang mit Adressen für Betroffene und ein Nachwort

der Psychologin Ines Schäferjohann von Trauerland e.V.

Fazit: Für mich ein sehr gutes Buch, dass die Ängste von Kindern und Jugendlichen ernst nimmt und uns zeigt, wie diese ihre Trauer und Schicksalsschläge verarbeiten. Allerdings sollte man sich beim Lesen Zeit nehmen, da der Inhalt einen persönlich sehr mitnehmen wird.

Christiane Schmidt

Advertisements

Was ich zur Zeit alles gleichzeitig lese ;-)

15 Jul

Auf diesen Thriller von Dan Brown habe ich mich schon sehr gefreut, ich warte darauf seit Ende letzten Jahres und bin echt gespannt, da ich vorher schon einige Bücher von Dan Brown gelesen habe und diese mir bis jetzt gut gefallen haben, ich hoffe mal dieser Titel wird dann auch dazu zählen. Wenn ich fertig bin mit lesen, dann gibt es auch eine Rezension.

Dieses Buch habe ich mir aus dem Sommerleseclub von der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM ausgeliehen und werde dafür auch eine Rezension schreiben.

Dieses Kinder- und Jugendbuch wird von Trauerland- Zentrum für trauernde Kinder e.V empfohlen.

Hier ein Ausschnitt von der Rückseite des Buchdeckels:

“ Wenn Menschen gestorben sind, werden Sie zu Sternen, hat Mama gesagt. Natürlich weiß Louise,

dass Sterne eigentlich Himmelskörper sind, die von der Sonne angestrahlt werden. Aber schließlich

ist das Weltall noch nicht so ganz erforscht. Kann also doch immerhin sein, dass Mama jetzt tatsächlich ein Stern ist, der vom Himmel auf sie und Ruben und Papa herunterleuchtet und deshalbimmer bei ihnen sein wird…“


" Hier ist Spaß gratiniert" von Bastian Sick habe ich mir ausgeliehen, damit ich zwischendurch auch mal entspannen
kann und etwas zum schmunzeln habe :-)

Kerstin Gier: Saphirblau – Liebe geht durch alle Zeiten

17 Jun

Saphirblau ist der 2. Teil der Edelsteintriologie von Kerstin Gier.

Kurzbeschreibung auf der Rückseite des Buchdeckels

„Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten! „

Meine persönliche Meinung zu Saphirblau:

Ich fand Saphirblau einfach Klasse und mir hat dieser Band so gar noch besser gefallen als der 1. Band Rubinrot. Man kann dieses Buch genau wie sein Vorgänger schon sehr zügig lesen und es hat wirklich Spaß gemacht. Bei Saphirblau gibt es einen Dämon eines Wasserspeiers mit Namen Xemerius, der mein persönlicher Liebling ist. Beim Lesen musste ich wirklich zwischendurch lachen, weil er so gut beschrieben ist. Aber mehr werde ich jetzt nicht verraten, man muss dieses Buch einfach gelesen haben, dann weiß man, was ich meine.

Übrigens kann ich dieses Buch auch Erwachsenen empfehlen( auch wenn es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt).

Ich freue mich schon auf den letzten Teil : Smaragdgrün !!!

Kerstin Gier: Rubinrot

6 Jun

Rubinrot von Kerstin Gier ist der 1.Band der Edelsteintriologie.


Gwendolyn Sheperd kann es kaum fassen, Sie besitzt ein einzigartiges Gen, dass schon seit Generationen in ihrer Familie weitervererbt wird und es ihr ermöglicht mit Hilfe eines wunderlichen Chronographen durch die Zeit zu reisen. Eigentlich dachte die ganze Familie Gwendolyn´s verwöhnte Cousine Charlotte wäre die Genträgerin und aus diesem Grund wurde diese schon von Klein auf darauf vorbereitet, durch die Zeit zur reisen. Als sich eines Tages durch Zufall herausstellt, dass Gwendolyn die Genträgerin ist, gerät ihre ganze Welt durcheinander. Unvorbereitet landet Sie in der Vergangenheit und weiß gar nicht, was mit ihr geschieht, eben war ihr noch ganz flau im Magen und kurzer Zeit später landet Sie in einer ganz anderen, ihr fremden Epoche.

Auch Gwendolyn´s Famile kann dies nicht fassen. Sie wird zu einer Geheimloge gebracht, wo seltsame Personen auf Sie warten und Sie auf die Zeitreisen vorbereiten. Es werden so gar extra Kleider für Sie entworfen, damit Sie bei Ihren Zeitreisen in der jeweiligen Epoche nicht auffällt. Bei diesen ersten Treffen lernt sie auch Gideon kennen, einen jungen und gutaussehenden Mann. Es stellt sich heraus, dass Gideon ebenfalls durch die Zei reisen kann und Er wird von nun an ihr neuer Begleiter sein. Gwendolyn ist am Anfang gar nicht davon begeistert, denn Sie hält Gideon für einen arroganten und von sich sehr überzeugten Schnösel. Doch im Laufe der Zeit verändert sich ihre Einstellung zu Gideon und sie mag ihn plötzlich mehr als ihr lieb ist.

Rubinrot ist ein sehr schönes Jugendbuch und obwohl ich schon nicht mehr ganz so jugendlich bin, hat es mir wirklich sehr gut gefallen;-)Kerstin Gier beschreibt in diesem Buch alles  so  wunderbar und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Das Buch hat 345 Seiten aber man kann dieses wirklich zügig lesen. Auch die ganze Aufmachung des Buches ist wirklich schön. Die Schrift zum Beispiel ist nicht eintönig schwarz , sondern zwischendurch immer rubinrot und auch die Seitenzahlen. Das Cover ist auch sehr ansprechend.Ich konnte es gar nicht mehr abwarten den 2. Band Saphirblau zu lesen. Also, wer sich mal ablenken will vom Alltagsstress und in eine andere, fantastische Zeit hineintauchen möchte , für den ist dieses Buch wirklich geeignet und natürlich auch für Kinder und Jugendliche, die wissen möchten, wie es zwischen Gwendolyn und Gideon weitergeht.