Archiv | über mich RSS feed for this section
25 Aug

Dies kann ich bestätigen!!! Leider versuche ich auch sehr oft, etwas zu planen, aber es gibt da oft diese Momente, die alles ganz anders machen, als erhofft.

Advertisements

ENDE

30 Jan

Ab sofort wird es mylittleworldofbooks.wordpress nicht mehr geben bzw. ich werde hier nichts mehr aktualisieren, aber wenn ihr weiterhin etwas von mir lesen möchtet dann schaut  doch auf Die wunderbare Welt der Jane vorbei , ich brauchte eine kleine Veränderung , möchte den alten Blog aber nicht löschen.

Ich danke euch für euer Interesse und hoffe,dass ihr mich auch in Zunkunft begleiten werdet.

Liebe Grüße,

Christiane ( mylittleworldofbooks)

Mein Start ins neue Jahr

8 Jan

Willkommen im Jahr 2012 !!!

Was habe ich mir für 2012 vorgenommen?

Noch im alten Jahr ( welches ja noch nicht so lange her ist) habe ich beschlossen mir keine Vorsätze für 2012 zu machen, wenn ich diese nach ein paar Wochen schon nicht mehr einhalten kann ;-). Kennt ihr dieses Phänomen auch? Anfang des Jahres sind die Fitness-Studios überfüllt und in der Betriebskantine gibt es spezielle Menüs abgestimmt nach diversen Diäten aus Frauenmagazinen… Ich brauche solche Vorsätze nicht, wenn man Anfangs noch voller Elan ist ,aber hinterher  frustriert dasitzt und sich über sich selbst ärgert, weil man es doch nicht geschafft hat.

Im letzten Jahr habe ich viel gelernt und mir ist klar geworden, dass andere Dinge für mich wichtiger geworden sind und andere Dinge auch ruhig in den Hintergrund gesetzt werden können. Seine Zeit sollte man viel mehr mit schönen Dingen ausfüllen, wobei mir auch klar ist, das dies leider nicht immer der Fall sein kann ;-).

Hier habe ich für euch ein paar Lieder , welches mir 2011 besonders gut gefallen haben oder die für mich eine große Bedeutung  bekommen haben, hört euch diese doch einfach mal an, wenn ihr wollt 😉

Adele- Hiding my Heart ( ich liebe ihre Stimme 😉 )

Luther Vandross -Dance with my father again

Van Canto- Neuer Wind ( Der Text gefällt mir einfach)

Unisonic- Unisonic ( Absoluter Ohrwurm 😉

Ich wünsche euch ein nicht so stressiges Jahr 2012 und freue mich darauf , euch bald wieder, ein paar schöne  Bücher  vorzustellen (ich lese natürlich immer weiter, habe nur nicht immer so viel Zeit auch was zu posten ;-).

LG,
Christiane

Rezension: Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt

20 Jun

Heute möchte ich euch folgendes Buch vom Ullstein Verlag vorstellen:

Die  beiden Spiegel- Online Autoren : Stephan Orth und Antje Blinda schildern in “ Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt“ kuriose Urlaubsgeschichten, die Sie zum Teil selber erlebt, oder die Menschen aus der Spiegel-Online Community erlebt haben, begleitet werden diese Berichte mit Cartoons von Hauck & Bauer.

“ Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt“ ist der Nachfolger von:

Meine persönliche Meinung:

Gestern abend habe ich mit lesen des Buches angefangen und heute morgen habe ich die letzten Seiten zu Ende gelesen. Dies bedeutet also, dass mir das Buch gut gefallen hat und man dieses recht zügig lesen kann 😉 . Ich musste sehr oft über die Geschichten schmunzeln, war manchmal aber auch sehr darüber verblüfft, was manche Leute so erlebt haben und oft war ich aber auch über die Naivität mancher Leute schockiert.

Hier ein paar Beispiele:

schockiert war ich über folgende Situation:

„… Gleise sind doch zum Fahren gemacht, dachte sich wohl ein Autofahrer in Baden-Würtetemberg. Der 64- Jährige setzte bedingungsloses Vertrauen in sein Navigationsgerät und rollte mit seinem schwarzen BMW in den Karlsruher Altbahnhof ein…“ ( S. 198, Zeile 3-7)

Verblüfft war ich über folgende Aussage eines Hotelgastes:

“ Zum Zentrum hinkommen nur mit Taxi. Das Zurückkommen klappte entweder mit leichten Mädchen, türkischen Schwarztaxifahrern oder zu Fuß.[…] Die Dusche ist für vier Leute zu klein.“ ( S.184, Zeile 17-21)

Zum schmunzeln fand ich folgende Aussagen:

“ Die Kompetenz des Personals an der Rezeption lässt zu wünschen übrig. Begrüßung meiner Begleitung mit dem Namen der Begleitung meines letzten Aufenthaltes. Und das gleich fünfmal über den ganzen Aufenthalt- höchst peinlich.“ ( S. 178, Zeile 15-19)

“ Ich habe die Nacht in dem Hotelzimmer verbracht und einen freundlichen Geist getroffen. Die Erscheinung ging mit mir zu Bett, eine alte Dame, sie war sehr nett. ich habe ihr über den Kopf  gestreichelt, und wir hatten einen bequemen, erholsamen Schlaf. ich denke, nächstes Mal bitte ich um ein anderes Zimmer.“ ( S. 185, Zeile 12-17)

Fazit: Ein sehr unterhaltsames Buch, welches ich weiterempfehlen kann. Könnte man auch gut im Flugzeug oder generell auf Reisen lesen 😉

Das bin ich

3 Jun

Hallo ,

Mein Name ist Christiane , ich bin 25 Jahre alt und arbeite in einer Bibliothek als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste.

Schon von klein auf war ich von Büchern begeistert und wollte immer lesen lernen. Als es dann endlich so weit war, konnte ich dann auch nicht mehr ohne Bücher leben ;-)

Eine weitere Leidenschaft von mir ist das Schreiben.Man kann in andere Welten eintauchen, diese erschaffen und seiner Fantasie freien lauf lassen, ich liebe es einfach.

Wenn ich mal nicht lese, höre ich gerne Musik ( Metal), singe, unternehme gerne was mit meinem Freund und meinen Freundinnen, engagiere mich politisch bei den JuLis Bergheim oder genieße je nachdem, nach einem anstrengenden Arbeitstag einfach nur die Stille.

In meinem Blog möchte ich euch gerne ein wenig von meiner Welt der Bücher zeigen.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Liebe Grüße,

Christiane